C) Back in the Western World (1989-1990)


C_ Windows


notes:

" W I N D O W S "

Das Projekt "WINDOWS" ist ein öffentliches Ausstellungsprojekt der STATION ROSE, bei dem Medien-Installationen in den Auslageflächen der Station Rose gezeigt werden.

Zu diesem Projekt luden wir verschiedene Künstler ein, die sich ihrerseits gerade wegen der Möglichkeit einer breiten Öffentlichkeitspräsentation stark interessiert zeigten.

"Windows Nr.One" von Peter Sandbichler ist bereits am 24.1.1990 eröffnet worden, und dauert bis zum 16.2.1990.(siehe STANDARD vom 7.2.90 in der Beilage)

"Windows Nr. Two" wird Helmut Mark in Kooperation mit FeRakuschan gestalten ("Texas"), die Eröffnung der Ausstellung ist am 30.10.1990, diese dauert bis zum 30.11.1990.

Für alle beteiligten Künstler gilt, daß sie sich vor allem mit Medienkunst, mit Lichtinstallationen sowie mit Video-& Computerart beschäftigen; die gezeigten Installationen in den Schaufenstern werden von diesem Ansatz her erarbeitet sein.
VERANSCHLAGTE DAUER DER PROJEKTREIHE "WINDOWS" ist Jänner-bis Dezember 1990.
Die ZEITRÄUME DER AUSLAGEN werden jeweils
etwa 4 Wochen betragen.
Die AUSLAGEFLÄCHEN agieren als öffentlich zugängliches Medium, in einem beinahe 24 Stundenrythmus(tägl. 10-2h).
Durch die Präsentation von Medienkunst im öffentlichen Raum,- in den Auslagen der Station Rose- kommt als Betrachter der Straßenpassant genauso wie der Kunstinteressierte in Frage.
Es wird somit auch mit diesem Projekt ein wichtiger Aspekt des Konzeptes der Station Rose erfüllt, nämlich die permanente Arbeit an aktiver Medienkunst im öffentlichen Raum .

left by Peter Sandpichler, right Helmut Mark, FERakuschan